Zuckerfrei – Zwischenbericht

Foto: Lupo  / pixelio.de
Foto: Lupo / pixelio.de

Seit dem 12.1.2015 läuft meine Zuckerfrei-Challenge nun schon – und es fällt mir leichter, als ich geglaubt habe. Ich hatte befürchtet, dass ich spätestens nach einer Woche bei jedem Anblick von Schokolade oder Eiscreme anfange zu schmachten und damit zu kämpfen, mir nicht doch wenigstens eine kleine Portion zu gönnen… aber zum Glück ist das nicht so 🙂

Bis zum 11.2. wird es kein Problem sein durchzuhalten – mache ich danach weiter oder gönne ich mir zwischendurch auch mal ein Stück Kuchen? Darüber denke ich nach, wenn die Challenge vorbei ist.

Die Ergebnisse, welche ich verfolge, haben sich bislang allerdings nicht gänzlich erfüllt:

  • …meine Gesundheit und Vitalität zu verbessern: Bislang kein Effekt feststellbar
  • …Gewicht zu verlieren: Vielleicht minimal reduziert – aber nicht im signifikanten Bereich
  • …mich besser und aktiver zu fühlen: Eine leichte Verbesserung – fühle mich seltener müde
  • …etwas bewusst und zielgerichtet an mir zu ändern und sehen wie es funktioniert: Hier kann ich ein positives Fazit ziehen:

Dadurch, dass ich mich bewusst für die Zuckerdiät entschieden habe, und nicht nur nebenbei mir sagte „ich sollte wohl besser auf Zucker verzichten“, fiel es mir leichter das Vorhaben auch wirklich durchzuziehen.

Ob das wirklich so ist, werde ich bei der nächsten 30-Tage Challenge verifizieren.