Schlagwort: 3d

Internet Explorer 11 mit WebGL

Na das ist ja mal eine gute Nachricht: Internet Explorer 11 unter anderem mit WebGL. Anscheinend hat Microsoft erkannt, dass sie etwas tun müssen und in gewissen Bereichen ihre Verweigerungstaktik aufgeben sollten.
Ich erinnere mich noch an die Version 4 des Internet Explorers (ja, das tue ich wirklich *g*) – das war ein richtig schneller Browser im Gegensatz zum trägen und behäbigen Netscape Navigator. Seit Version 5 ging es immer weiter bergab mit den Browsern aus dem Hause Microsoft. Ich fände es gut, wenn sie endlich wieder den Anschluss schaffen würden. Dazu ist aber neben der Unterstützung moderner Web-Features, auch eine Entschlackung der UI nötig – so verwirrend darf der Browser nicht bleiben wenn er wieder größere Anteile im Netz erobern möchte. Dann wäre auch ich bereit ihn wieder ab und an mal zu nutzen. Es sieht aber derzeit nicht danach aus – eher danach, dass noch mehr Optionen und Dialoge implementiert wurden *urgs*.

Live Wallpaper online

Es ist soweit! Mein Live Wallpaper „Glow Lines“ ist im Google Play Store verfügbar!

Dies ist ein Live Wallpaper das bewegte 3D Linien und Punkte mit einem glühenden Schein zeichnet.
Die Idee zu dieser App kam mir, als ich nach längerer Zeit mal wieder über den Film “Tron” gestolpert bin und das Intro gesehen habe. Die Kamerafahrt in der abstrakten Linien und Punkt-Szenerie fand ich einfach sehr schön. Im Film endet die Kamerafahrt mit einer Überblendung in eine gefilmte Szene einer Straßenkreuzung. Für das Wallpaper habe ich nun eine unendliche Wiederholung der Linien und Punkte Muster gewählt. Die Elemente steigen von unten nach oben auf, verschwinden oben und erscheinen unten an anderer Stelle erneut.

Hier gehts zum Google Play Store

So sieht das Wallpaper in Aktion aus:

WebGL Demo of animated Character

I finally finished my WebGL demo to render an animated character. To create the JSON File, I changed my ParrotEngine Blender Export Script to output a JSON file instead of XML.

The demo was tested on Firefox 7 and 8, Opera 12 and Google Chrome 15 – each was running fine. Internet Explorer does not support WebGL – and probably never will, so you have to use another browser to see the demo…

The JSON object contains the

  • vertices
  • faces
  • skeleton structure (bone hierarchy)
  • vertexgroup definitions (weighted assignment of vertices to bones)
  • animations stored in channels (can be quaternion and/or position bezier curves)

The skinning and lighting is done entirely within the vertex and fragment shaders. Just the pose matrices are calculated in JavaScript – they are then passed to the shader where the actual skinning takes place.