LaserLab Puzzle: Jetzt in der öffentlichen Beta Phase!

LaserLab ist ein herausforderndes Puzzle-Spiel bei dem Laser mit unterschiedlichen Farben miteinander kombiniert werden müssen. Wenn die Farben Rot, Grün und Blau zusammenkommen entsteht Weiß. Landet dieses dann im vorgegebenen Ziel, ist der Level geschafft. Dazu gibt es unterschiedliche Elemente die ihr beliebig platzieren könnt und die die Laser umlenken können.

Nur noch ein Schritt, dann ist das Level gelöst
Nur noch ein Schritt, dann ist das Level gelöst

Ihr könnt jetzt mein neuestes Android Spiel schon vor dessen Veröffentlichung ausprobieren!

  • 50 von mir handverlesene Levels mit teilweise sehr kniffligen Herausforderungen
  • drei Schwierigkeitsstufen
  • unendlich viele, zufällig generierte Herausforderungen

Hier könnt ihr die Beta des Spiels kostenlos und unverbindlich herunterladen und ausprobieren

Schreibt mir doch eure Anmerkungen hier in die Kommentare, dann kann ich vielleicht noch die eine oder andere Verbesserung mit einbauen!

Ich wünsche euch schon mal viel Spaß mit dem Spiel!

 

Gamification

MarioDen Begriff „Gamification“ hört man in letzter Zeit immer öfter – es geht dabei nicht um etwas, das nur Spiele betrifft. Ganz im Gegenteil: Es öffnet die Welt der Spiele vielen anderen Bereichen des täglichen Lebens. Hier eine kurze Einführung:

Gamification – was ist das?

Unter Gamification versteht man die Übertragung von Spielmechaniken in Bereiche des „echten“ täglichen Lebens. Es werden Regeln und Anweisungen aus Spielen entnommen und in das Arbeitsleben oder die Schule transportiert. Wie das funktioniert? Erstaunlich gut! :)

Weiterlesen

Demnächst neu im Internet: Kifuga!

Darf ich euch Kifuga vorstellen?

Kifuga Logo
Kifuga Logo

Dies ist mein erstes Projekt in meinem neuen Leben als Entrepreneur, selbständiger Spieleentwickler und Game Designer. Kifuga ist eine Kombination aus den Elementen Kids, Fun und Games – es geht also darum, Spiele für Kinder zu erstellen. Die Spiele sollen nicht nur Spaß machen, sondern auch Wissen, Fertigkeiten und Softskills transportieren. Wie ich das machen werde, ist noch mein Geheimnis, doch ich werde ganz frischen Wind in die Welt der Lernspiele bringen 😉

Die Spiele werden alle in modernen Browsern laufen, sowie auf allen mobilen Geräten mit einem HTML5 kompatiblen Browser.

Derzeit befinde ich mich noch mitten im Aufbau: Es müssen Webseiten erstellt, die Verwaltung gemacht und nicht zuletzt auch die Spiele programmiert werden. Aktuell arbeite ich an einem Animations-Editor um den Hauptfiguren virtuelles Leben einzuhauchen. Diese werden überall auf der Webseite vorhanden sein, und jeder Spieler kann sich später seinen Begleiter frei aussuchen!
Kifuga BärKifuga DracheEs gibt bereits reichlich Charaktere:

  • einen Bär
  • einen Drachen
  • einen Roboter
  • eine Fee
  • einen Zauberer
  • einen Pinguin
  • … und noch einige mehr…

Alle diese süßen Figuren wurden Dank Isa und Lea Realität. Die beiden sind für mich als Grafikerinnen tätig und erstellen neben anderen Grafiken eben auch diese tollen Tierchen und Figuren! Danke für euer Engagement! Ihr macht einen tollen Job ihr zwei!

Ich freue mich schon sehr auf die ersten animierten Szenen unserer kleinen Freunde – sobald es soweit ist, wird es diese hier im Blog natürlich zu sehen geben!

ASCII Apfelmännchen

Hier mal zur Kurzweil eine Implementierung eines zoombaren Apfelmännches in ASCII-Art:


Bedienung
In das Bild klicken und halten, um näher heranzuzoomen und dabei den Ausschnitt zu bewegen Shift-Klick zoomt die Ansicht wieder heraus

Für alle die sich für den Source interessieren – hier ist er:

Zuckerfrei – Zwischenbericht

Foto: Lupo  / pixelio.de
Foto: Lupo / pixelio.de

Seit dem 12.1.2015 läuft meine Zuckerfrei-Challenge nun schon – und es fällt mir leichter, als ich geglaubt habe. Ich hatte befürchtet, dass ich spätestens nach einer Woche bei jedem Anblick von Schokolade oder Eiscreme anfange zu schmachten und damit zu kämpfen, mir nicht doch wenigstens eine kleine Portion zu gönnen… aber zum Glück ist das nicht so :)

Bis zum 11.2. wird es kein Problem sein durchzuhalten – mache ich danach weiter oder gönne ich mir zwischendurch auch mal ein Stück Kuchen? Darüber denke ich nach, wenn die Challenge vorbei ist.

Die Ergebnisse, welche ich verfolge, haben sich bislang allerdings nicht gänzlich erfüllt:

  • …meine Gesundheit und Vitalität zu verbessern: Bislang kein Effekt feststellbar
  • …Gewicht zu verlieren: Vielleicht minimal reduziert – aber nicht im signifikanten Bereich
  • …mich besser und aktiver zu fühlen: Eine leichte Verbesserung – fühle mich seltener müde
  • …etwas bewusst und zielgerichtet an mir zu ändern und sehen wie es funktioniert: Hier kann ich ein positives Fazit ziehen:

Dadurch, dass ich mich bewusst für die Zuckerdiät entschieden habe, und nicht nur nebenbei mir sagte „ich sollte wohl besser auf Zucker verzichten“, fiel es mir leichter das Vorhaben auch wirklich durchzuziehen.

Ob das wirklich so ist, werde ich bei der nächsten 30-Tage Challenge verifizieren.